Agata Adamczyk

Rechtsberaterin, Partnerin

Sie unterstützt international tätige Geschäftskunden, betreut umfassend ausländische Unternehmen, die auf dem polnischen Markt tätig werden wollen. Sie hilft auch polnischen Unternehmen, die eine Expansion ins Ausland planen.

Sie verhandelt und bearbeitet Wirtschaftsverträge. Sie führt Joint-Venture-Transaktionen, Verkäufe oder Käufe von Aktien, Anteilen oder Unternehmen durch. Sie vertritt ausländische Mandanten in Streitigkeiten vor polnischen Gerichten und unterstützt polnische Mandanten in Fällen vor ausländischen Gerichten. Sie berät auch bei Immobilieninvestitionen.

Ihre Arbeitssprachen sind Englisch, Französisch und Spanisch. Sie hat Erfahrung als In-House-Rechtsberaterin und bei Wirtschaftskanzleien gesammelt. Im Jahr 2014 wurde Agatas Arbeit mit dem angesehenen „Forbes Professional“-Preis ausgezeichnet.

Sie hat zahlreiche Projekte für den Kauf und Verkauf von Aktien und Anteilen an Unternehmen sowie Projekte für die Fusion oder Umwandlung von Unternehmen durchgeführt. Sie beriet viele Firmengründer in der Phase der Verhandlung von Satzungen und Gründungsverträgen, auch bei Joint-Venture-Projekten zwischen polnischen und ausländischen Unternehmern. Sie beriet Familienunternehmen hinsichtlich des rechtlichen Schutzes des Unternehmens und der Familie bei Tod, Unfall und anderen unvorhergesehenen Ereignissen und half bei der Unternehmensnachfolge.    

Sie verhandelte Verträge über Investitionskredite mit Sicherheiten (Wechsel, Bürgschaften, Hypotheken, Registerpfandrecht auf dem Unternehmen, Registerpfandrecht auf den Vorräten). Im Namen französischer und amerikanischer Kunden verhandelte sie bei Łódź den Kauf von Industriegrundstücken und bei Niepołomice über Investitionen in den Bau einer Fabrik. Sie vertrat Unternehmer bei der Verhandlung von Mietverträgen für Flächen in Bürogebäuden und Geschäftsräumen.

Sie beriet Investoren bei Projekten zur Technologie-Start-up-Finanzierung. Sie bereitete Verträge für die Implementierung von IT-Systemen und Softwarelizenzen vor und verhandelte diese Verträge.

Sie vertrat Mandanten bei Gerichtsverfahren, die in Bezug auf Verträge und Konflikte zwischen Aktionären von Unternehmen geführt wurden. In 20 Jahren beruflicher Tätigkeit hat sie Hunderte von Verträgen im Bereich des Wirtschaftsrechts bearbeitet und Stellungnahmen dazu verfasst.    

Sie ist Mitglied der International Association of Young Lawyers (AIJA), in der rund 4.000 Rechtsanwälte und Rechtsberater aus über 90 Ländern zusammengeschlossen sind. Derzeit ist sie Vizepräsidentin des AIJA-Ausschusses für internationales Wirtschaftsrecht. Darüber hinaus ist sie auf der Plattform Legalmondo aktiv, die juristische Fachartikel von Autoren aus verschiedenen Ländern veröffentlicht.

Absolventin der Jagiellonen-Universität in Krakau, der Columbus School of Law in Washington und der Sommerschule der Universität Montpellier. Sie absolvierte ein Postgraduiertenstudium im französischen Handelsrecht, das von der Fakultät für Recht, Wirtschaft und Management der Universität Orléans in Kooperation mit der Jagiellonen-Universität organisiert wurde. Derzeit nimmt sie am Jahresprogramm der Schule für Spanisches Recht teil, die von der Universität Granada in Kooperation mit der Jagiellonen-Universität organisiert wird.

In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich mit Yoga, Skifahren und Reiten.

Meine Fachgebiete:

  • Verhandlungen von Verträgen im nationalen und internationalen Geschäft,
  • Unterstützung von Unternehmen im Ausland,
  • Transaktionen im Bereich Gesellschaftsrecht,
  • Unterstützung für Investitionen in Start-Ups,
  • Immobilienrecht.
Zurück zur gruppe